Gut speisen und genießen

Am besten lernt man eine Region kennen, wenn man sich auch mit ihrer Küchenkultur befasst. Und Gemütlichkeit beim Essen gehört zu einem gelungen Tag einfach dazu.

„Koffeedrenken met allem Dröm on Dran“ bei der Bergischen Kaffeetafel, das ist die Spezialitäten der Bergischen Drei. Zelebriert wird sie in vielen Gaststätten und Restaurants.

Bei dieser opulenten Version des üblichen Nachmittags-Kaffees werden Rosinenstuten und Schwarzbot, Honig, Rübenkraut, Quark und Käse, Milchreis mit Zimt und Zucker sowie Bergische Waffeln mit heißen Kirschen und Schlagsahne serviert. Wer dann noch kann und sich an die originale Menüfolge halten möchte, stippt zum Abschluss Burger Brezeln oder süßen Bergischen Zwieback in den Kaffee. Zur Verdauung sind Doppelkorn oder Aufgesetzter zu empfehlen. Mittelpunkt der Kaffeetafel ist die „Dröppelminna“, eine Kanne aus Zinn mit einem kleinen Hahn an der Seite, aus dem der Kaffee in die Kanne „dröppelt“.

Weniger üppig, aber auch sehr lecker ist die abgespeckte Variante der kompletten Kaffeetafel: Bergische Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne.

Und wer es herzhaft mag, sollte Kottenbotter probieren: Die rustikale Spezialität bsteht aus einer gebutterten (doppelten) Schwarz- oder Graubrotscheibe, belegt mit geräucherter Mettwurst, Zwiebelscheiben und Senf. Das „Kottenbotter“ wurde früher von den Schleifern als Frühstücksbrot mit in den „Kotten“ genommen.

Auch Kartoffelpuffer sind beliebt, hier heißen sie Pillekuoken und Riefkuoken. Der Pillekuoken ähnelt einem großen Pfannkuchen, während der Riefkuoken klein ist und in viel Fett kross gebraten. Ob klein oder groß, beide werden herzhaft serviert, zum Beispiel mit Lachs, Creme Fraîche oder Meerrettich. Als Variation gibt’s aber auch Apfelmus, Rüben- oder Apfelkraut dazu.

Die Bergischen Drei laden ein zum Speisen und Schlemmern, garantiert ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Links

Bergische Gastlichkeit 
Die familiengeführten Häuser der Bergischen Gastlichkeit haben sich ihrer Region verschrieben. Bergische Gerichte, Produkte aus der Nachbarschaft und persönliche Gastfreundschaft sind hier selbstverständlich.

 

Gastronomie-Suche

Café-Restaurant Haus-Zillertal

Familie Rücker
Zillertal 1
42349 Wuppertal
Tel.: +49 (0) 202 / 402829
info@haus-zillertal.de
https://www.haus-zillertal.de

Beschreibung

Unser Haus hat sich ganz der bergischen Küche und Tradition verschrieben: Hausgemachte Kuchen, Torten und hausgemachter Rosinenstuten, frische bergische Waffeln und natürlich auch die bekannte „Bergische Kaffeetafel“ ist bei uns nachmittags zur Kaffeezeit erhältlich. Unsere Küche hat dabei außerdem durchgängig auf: Neben klassischen deutschen Gerichten stehen vor allem die bergischen Spezialitäten der bergischen Küche im Fokus. Egal ob im gemütlichen Restaurant oder im Sommer auch draußen in unserem großen Biergarten – direkt am Ufer von unserem See und der Gelpe gelegen.

Im Innenbereich lädt unsere gemütliche große Bar mit der angrenzenden Wirtschaft nicht nur zu anregenden Gesprächen ein, auch viele historische Fotos und Gegenstände zeugen von der wechselhaften Vergangenheit unserer Region rund um unser Haus.

Jeden Sonntag bieten wir von 11 bis 14 Uhr einen tollen und liebevollen Brunch. Wir verfügen neben unserem Biergarten auch über zwei Bundeskegelbahnen sowie einen Minigolf-Platz. Außerdem liegt unser Haus in einer der schönsten und grünsten Umgebungen im bergischen Städtedreieck: Dem „Historischen Gelpetal“ - ein tolles Ausflugsziel:

Denn das Wuppertal’er Zillertal war im 20 Jahrhundert das Ski-Gebiet von Wuppertal-Cronenberg (daher auch der Name) und bezeichnet eigentlich das untere Gelpetal. Das Gelpetal war zuvor seit dem 16 Jahrhunderts ein Zentrum der bergischen Eisenverarbeitung. Hier gab es über Jahrhunderte ca. zwei dutzend Hammerwerke (auch Hämmer genannt) und diverse Schleifkotten, in welchen mit Hilfe von wasserbetriebenen Hammerwerken Eisen verarbeiteten wurde. Kein Zufall, denn unser Bergisches Land war schon immer regenreich.

Heute ist das „Historische Gelpetal“ mit dem Zillertal ein bewaldetes Ausflugs- und Naherholungsgebiet. Gelegenheiten zum Spazierengehen, Wandern, Radfahren und vieles mehr. Zahlreiche Hinweisschilder zeugen von der kulturhistorischen Vergangenheit und informieren interessierte Gäste. Unser Haus eignet sich von daher auch optimal aus Ausgangspunkt zur Erkundung für einen Tagesausflug.

Viele weitere Informationen zu unserem Haus, unserer bergischen Küche, unseren bergischen Spezialitäten und auch zu den diversen Freizeit-Möglichkeiten hier im historischem Gelpetal finden Sie direkt auf unserer Webseite:


- Café-Restaurant Startseite

- Bergische Küche (Speisekarte)

- Bergische Kaffeetafel

- Bergischer Brunch

- Ausflug ins historische Gelpetal

 

Öffnungszeiten:

Montag-Mittwoch, Freitag: ab 14 Uhr

Samstag und Feiertage: ab 12 Uhr

Sonntag: ab 10:30 Uhr - Brunch von 11:00 bis 14:00 Uhr

Donnerstag: Ruhetag

Von Oktober bis März (Wintermonate) ist zusätzlich auch der Mittwoch Ruhetag.

 

 

Zurück zur Liste
uploads/tx_tmgastgebervz/b3-haus-zillertal-3-rechts-1-kottenschnitzel.jpguploads/tx_tmgastgebervz/b3-haus-zillertal-4-rechts-2-berg-kaffeetafel.jpguploads/tx_tmgastgebervz/b3-haus-zillertal-5-rechts-3-brunch.jpg

Suche