Zwischen Worpswede und Paris

15.10.2018 – In einer männlich dominierten Kunstwelt verfolgte sie beharrlich ihre eigenen Ziele -selbstbewusst und unabhängig. Das Wuppertaler Von der Heydt-Museum zeigt Werke von Paula Modersohn-Becker, einer Vorläuferin des Expresssionismus.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Kunstwelt von Männern dominiert. Paula Modersohn- Becker (1876-1907) ließ sich davon nicht beirren. Selbstbewusst und unabhängig vom Urteil ihrer Lehrer, Malerkollegen und Kritiker schuf sie etwas Neues in der Malerei. Ihr Werk weist sie als Vorläuferin des Expressionismus aus.

Nach ersten Studienjahren in Berlin suchte die junge Malerin 1898 Anschluss an die Künstlerkolonie Worpswede. Ihre wichtigste Inspiration fand sie in Paris, der berühmtesten Kunstmetropole der Zeit.

Das Von der Heydt-Museum präsentiert bis zum 6. Januar ihre eindrucksvollen Portraits, Selbstportraits, Stilleben und Landschaften zusammen mit Gemälden ihrer Malerfreunde aus Worpswede.

Von der Heydt-Museum

News

Leben in vollen Zügen

15.02.2019 – Comedy im Rittersaal: Als Fachfrau für Staumanagement und Turbulenzen im Flugverkehr lädt Kabarettistin Anka Zink auf Schloss Burg ein zur kabarettistischen Reise. Mehr

Gut aufgehoben!

09.01.2018 – Hotels, Ferienwohnugen, Wohnmobilplätze und Jugendherberge - das Gastgeberverzeichnis 2019 zeigt, wo man im Bergischen Städtedreieck übernachten kann. Mehr

Schmieden: So geht's

23.02.2019 – Sie wollten schon immer mal ausprobieren zu schmieden? Glühenden Stahl mit dem Hammer bearbeiten? Das offene Schmiedehaus im Deutschen Klingenmuseum macht es möglich - das nächste Mal am Samstag, 23. Februar. Mehr

Von den Grundlagen des Schmiedens

26.01.2019 – Sie wollten schon immer mal ausprobieren zu schmieden? Glühenden Stahl mit dem Hammer bearbeiten? Das offene Schmiedehaus im Deutschen Klingenmuseum macht es möglich - zum ersten Mal am Samstag, 26. Januar. Mehr

Schwebebahn fährt zurzeit nicht

02.01.2019 – Paris hat den Eiffelturm, New York die Freiheitsstatue und Wuppertal ist weltweit bekannt für seine Schwebebahn. Aktuell fährt die Schwebebahn jedoch wegen einer technischen Panne nicht. Mehr

Zum News-Archiv

Suche