Zwischen Worpswede und Paris

15.10.2018 – In einer männlich dominierten Kunstwelt verfolgte sie beharrlich ihre eigenen Ziele -selbstbewusst und unabhängig. Das Wuppertaler Von der Heydt-Museum zeigt Werke von Paula Modersohn-Becker, einer Vorläuferin des Expresssionismus.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Kunstwelt von Männern dominiert. Paula Modersohn- Becker (1876-1907) ließ sich davon nicht beirren. Selbstbewusst und unabhängig vom Urteil ihrer Lehrer, Malerkollegen und Kritiker schuf sie etwas Neues in der Malerei. Ihr Werk weist sie als Vorläuferin des Expressionismus aus.

Nach ersten Studienjahren in Berlin suchte die junge Malerin 1898 Anschluss an die Künstlerkolonie Worpswede. Ihre wichtigste Inspiration fand sie in Paris, der berühmtesten Kunstmetropole der Zeit.

Das Von der Heydt-Museum präsentiert bis zum 6. Januar ihre eindrucksvollen Portraits, Selbstportraits, Stilleben und Landschaften zusammen mit Gemälden ihrer Malerfreunde aus Worpswede.

Von der Heydt-Museum

News

Schleifen am nassen Stein

21.10.2018 – So wurde schon vor hunderten von Jahren gearbeitet: Zu "Schleifen am nassen Stein" lädt am Sonntag, 21. Oktober, der Wipperkotten in Solingen ein. Mehr

Ein Schmuckstück in neuem Glanz

01.11.2018 – Die Kinderverlobung auf Schloss Burg, die Schlacht von Worringen und andere Geschichten aus der Vergangenheit - im Bergfried auf Schloss Burg kann man mehr darüber erfahren. Mehr

Altes Schmiedehandwerk erleben

27.10.2018 – Ein spannender Ausflug: Immer wieder öffnet der historische Steffenshammer im idyllischen Gelpetal seine Tore und lädt zu einem Ausflug in die Arbeitswelt von gestern.Mehr

Natur trifft Wasserrad

14.10.2018 – Eingebettet in das idyllische Kaltenbachtal liegt der Manuelskotten. Bis heute dreht sich hier immer wieder das Wasserrad, noch immer wird im historischen Schleifkotten produziert. Am Sonntag, 14. Oktober, öffnet er seine Türen...Mehr

Mehr Marius geht nicht

11.10.2018 – Marius Müller-Westernhagen ist eine Ikone der deutschen Rock-Geschichte. Seine Musik gibt's jetzt auf Schloss Burg mit Mariuzz - näher am Original gehts nicht. Mehr

Zum News-Archiv

Suche