Textil im Wuppertal

"Manchester Deutschlands" wurde der dichtbesiedelte Abschnitt der Wupper genannt. Auch hier war die Textilproduktion Motor der Industriealisierung: Den Färbereien folgten Farbenfabriken, der Maschinenbau boomte, Fachschulen bildeten den Nachwuchs aus. Die Hochzeit der Textilindustrie ist heute längst vergangen, produziert und experimentiert wird nach wie vor. Spezialfasern für Medizin und Technik, Schmuckbänder und dreidimensionale Gewebe entstehen. Die Entdeckungsreise führt zu 40 Stationen der Textilindustrie. 

Start und Ziel: Die Standorte sind über das Stadtgebiet verteilt. Die Tour auf einer zusammenhängenden Stadtwanderung zu erschließen ist nicht möglich. In einigen Quartieren gibt es jedoch mehrere Standorte, sodass sich kleine Rundwege ergeben.

Insgesamt gibt es drei Tourabschnitte:
1: Elberfeld
2: Barmen
3: Laaken - Dahlhausen


Search