"Kalinka" im Rittersaal

27.02.2018 – Berührende Stimmen: Am Dienstag, 27. Februar, ist der Don Kosaken Chor mit Maxim Kowalew wieder zu Gast auf Schloss Burg.

Der a-capella-Gesang der sieben Sänger geht unter die Haut - ganz gleich, ob sakrale Melodien aus der russisch-orthodoxen Liturgie erklingen oder russische Volkslieder. Die Don Kosaken führen ihre Zuhörer direkt in die russische Seele hinein.

Der musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew hat es sich zur Aufgabe gemacht, begabten Künstlern eine öffentliche Bühne zu geben. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. 

Schloss Burg: Maxim Kowalew Don Kosaken

 

 

Die 7 Sänger schaffen es, ihren a-capella-Gesang über 2x 45 Minuten regelrecht spürbar zu machen, ein Gesang, der unter die Haut geht. Diese Stimmgewalt sucht wohl ihresgleichen.

Maxim Kowalew sieht es bis heute als seine Aufgabe, die schönen russischen Melodien zur Freude des Hörers erklingen zu lassen und begabten Künstlern die Möglichkeit zu geben, ihr großes Talent an die Öffentlichkeit zu bringen. Die Don Kosaken führen ihre Zuhörer direkt in die russische Seele hinein. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken- Chöre zeichnen sich die Sänger durch ihre leidenschaftliche Disziplin aus, die dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken ist.

 

Das Programm unterteilt sich in zwei Hälften:

1.Teil:    Sakrale Gesänge der russisch- orthodoxen Liturgie

2.Teil:    Russische Volkslieder

 

Durch die einmalige Atmosphäre des Rittersaals und den Charme der alten Burgmauern sind die Veranstaltungen im Rittersaal immer wieder ein besonderes Highlight für Kulturinteressierte.

Ergänzt werden die Events mit einem kleinen, feinen Cateringangebot, welches vorher und in den Pausen in der Kemenate angeboten wird.

 

Freuen Sie sich auf einen russischen Abend und vergessen Sie Ihre Taschentücher nicht.

Karten kosten 20 Euro und sind bei Schloss Burg erhältlich.

 

Auch den nächsten Termin nur zwei Tage später sollten Sie sich merken, denn am 1.3. wird es magisch im Rittersaal, wenn – ebenfalls zum zweiten Mal – das Zaubererduo „Golden Ace“ Erwachsene und Kinder gleichermaßen in ihren Bann zieht, bei einem Abend voller Magie und Zauberei.

News

Wider dem schönen Schein der Welt

01.12.2017 – Das Zentrum für verfolgte Künste in Solingen zeigt noch bis Donnerstag, 4. Februar, eine Ausstellung mit Werken des Expressionisten Werner Scholz. Mehr

Hier lohnt der Ausflug!

19.01.2018 – Sie ist klein, handlich und lädt ins Bergische Städtedreieck ein: eine Broschüre mit Ausflugstipps, die in jede Jackentasche passt. Für das Jahr 2018 ist jetzt eine Neuauflage erschienen, die Führungen, Stadtrundgänge,...Mehr

Gut aufgehoben!

09.01.2018 – Hotels, Ferienwohnugen, Wohnmobilplätze und Jugendherberge - das Gastgeberverzeichnis 2018 zeigt, wo man im Bergischen Städtedreieck übernachten kann. Mehr

Manet: Faszination eines Einzelgängers

02.01.2018 – Edouard Manet malte im 19. Jahrhundert, seine Werke faszinieren bis heute. Noch bis zum 25. Februar gibt das Wuppertaler Von der Heydt-Museum das gesamte Oeuvre.Mehr

Die Bergischen Drei präsentieren sich

09.01.2018 – Radfahren, wandern, Natur erleben, Kultur entdecken: Die Bergischen Drei präsentieren auf Messen, was sie zu bieten haben.Mehr

Zum News-Archiv

Suche