OLDTIMERBUSTOUREN

BERGISCHE TOUR: Schmiede – Ärzte – Ingenieure.
Tief geduckt unter dem aufgestauten Hammerteich liegt der
historische Steffenshammer. Wie zahlreiche andere Hämmer
wurde er im 18. Jahrhundert gebaut. Heute ist er der letzte
Schmiedekotten im Morsbachtal, der noch wie damals funktioniert.
Bis 1928 wurden hier Werkzeuge und Kleineisen produziert.
Heute zeigt der alte Kotten, wie die Arbeitswelt von damals
aussah.
Ein wahres Kleinod ist der historische Ortskern von Solingen
Gräfrath – er wirkt wie eine Momentaufnahme aus längst vergangener
Zeit. In einer Region, die von der Industrialisierung geprägt
wurde, zeigt Gräfrath, wie es vorher war. Fast geschlossen
ist das Bild einer bergischen Kleinstadt aus vorindustrieller Zeit,
aus der Zeit von Spätbarock und Biedermeier – ein einzigartiges
historisches und baugeschichtliches Denkmal.
Mit dem Bus geht es anschließend weiter zum nächsten Ziel:
Die imposante Stahlkonstruktion der Müngstener Brücke überspannt
seit über 100 Jahren das Tal der Wupper. Beeindruckend
ist der Blick von unten, vom Brückenpark, hinauf zur höchsten
Eisenbahnbrücke Deutschlands.

LEISTUNGEN
Basispaket »Tal«
// Dreistündige Tour mit professioneller Reisebegleitung
// Fahrt mit dem Oldtimer-Bus
// Besichtigung des Brückenparks Müngsten mit der Müngstener Brücke
// Außenbesichtigung des Steffenshammers

PREIS AB 22 € pro Person (bei Buchung von Gruppen mit 40 Personen /
Preise für kleinere Gruppen auf Anfrage)

Optionales Zusatzpaket »Berg« (zusätzliche Kosten)
// Einkehr Restaurant Haus Müngsten
// Führung durch den Steffenshammer
// Führung durch den historischen Ortskern Solingen-Gräfrath
// Eintritt und Führung durch das Deutsche Klingenmuseum

WUPPERTOUR: Kaiser – Ritter – Ingenieure.
Tiefe Wälder, schro e Felsen, rauschendes Wasser – das Tal der
Wupper bietet landschaftliche Schönheit und Natur pur. Kaum
zu glauben, dass sich hier einmal eine intensiv genutzte Gewerbelandschaft
befand.
Seit über 100 Jahren überspannt die imposante Stahlkonstruktion
der Müngstener Brücke die Wupper – 107 Meter hoch über
dem Tal! Bis heute ist sie die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands
und gewiss eine der Eindrucksvollsten. Hier, wo sich der
Fluss von seiner schönsten Seite zeigt, entstand vor einigen Jahren
der Brückenpark Müngsten, ein ruhiges und doch lebendiges
Fleckchen inmitten tiefer Wälder und geschützter Natur. Auf
weiten Rasenauen mit schattenspendenden Baumgruppen ist
Picknicken, Sonnenbaden und Spielen ausdrücklich erlaubt! Von
Wiesen, von Stränden, von Aussichtsbalkonen über dem Wasser:
Die Brücke bleibt immer im Blick.
Unsere Tour führt mit dem Oldtimer-Bus zum Brückenpark
Müngsten, von dort geht es weiter ins idyllische Unterburg.
Hoch oben thront Schloss Burg, das mächtige Stammschloss
der Grafen von Berg, die dem »Bergischen Land« den Namen
gaben. Ganz bequem geht es mit der Seilbahn den steilen Hang
hinauf (optional zubuchbar). Der Ausblick ist grandios! Wer
möchte, kann oben an einer Schlossführung teilnehmen oder
sich bei einer typischen Bergischen Ka eetafel stärken (optional
zubuchbar). Mit der Straßenbahn mitten durch den Wald?
Ja, auch das ist hier möglich. Bis ins kleinste Detail original restauriert
rumpeln und quietschen historische Straßenbahnen
bergauf und lassen vergessen, dass man sich inmitten einer dicht
bevölkerten Industrielandschaft befi ndet (optional zubuchbar).

LEISTUNGEN
Basispaket »Tal«
// Dreistündige Tour mit professioneller Reisebegleitung
// Fahrt mit dem Oldtimer-Bus
// Besichtigung des Brückenpark Müngsten mit der Müngstener Brücke
// Besichtigung Außenanlage Schloss Burg

PREIS AB 22 € pro (bei Buchung von Gruppen mit 40 Personen /
Preise für kleinere Gruppen auf Anfrage)

Optionales Zusatzpaket »Berg« (zusätzliche Kosten)
// Berg- und Talfahrt mit der Burger Seilbahn
// Eintritt und Führung Schloss Burg
// Bergische Ka eetafel
// Besichtigung und Fahrten mit den historischen Straßenbahnen des Bergischen Museumsbahnen e.V.


TUCHMACHERTOUR: Händler – Weber – Visionäre.
Das »Manchester Deutschlands«: So wurde der dicht besiedelte
Abschnitt der Wupper rund um die ehemals selbstständigen
Städte Barmen und Elberfeld genannt. Kein Wunder, begann
doch hier die Industrialisierung auf dem Kontinent.
Das Wasser der Wupper schuf die Voraussetzung für eine frühe
Industrialisierung: Es trieb nicht nur Wasserräder, Schleifsteine
und Schmiedehämmer an, es wurde auch von Garnbleichern,
Färbereien, Webereien und anderen Textilbetrieben genutzt.
Später entstanden Handelshäuser und Maschinenbetriebe.
Unsere Oldtimer-Bustour widmet sich der Geschichte der
Textilindustrie: Wir starten am Museum für Frühindustrialisierung
und dem Engelshaus in Wuppertal-Barmen. Die historischen
Ausstellungen vermitteln das Werk von Friedrich Engels
vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Sozialgeschichte der
Industrialisierung im Wupper-Tal zwischen 1750 und 1900.
Wir besuchen anschließend die Textilstadt Wülfing in Radevormwald-
Dahlerau. 160 Jahre lang wurden in der bekannten
Tuchfabrik hochwertige Sto e gewebt und rund um die Fabrik
entstand eine kleine Stadt mit allem, was die Menschen brauchten:
Wohnhäuser für die Arbeiter, Villen für die Fabrikanten,
Bahnhof, Kindergarten, Post, Konsum und Badeanstalt. Das gesamte
Ensemble ist heute Industriedenkmal von europäischem
Rang. Herzstück ist die gewaltige Dampfmaschine – die größte im
Bergischen Land.
Weiter geht die Tour in den historischen Stadtkern von Remscheid-
Lennep, wo die pitoresken Häuser im Bergischen Dreiklang
(schwarze Fachwerkbalken, weiße Gefache und grüne
Holzschlagläden) den Besucher empfangen. Hier wurde Wilhelm
Conrad Röntgen geboren, dessen Entdeckung in Lennep
das Deutsche Röntgen-Museum gewidmet ist.

LEISTUNGEN
Basispaket »Tal«
// Dreistündige Tour mit professioneller Reisebegleitung
// Fahrt mit dem Oldtimer-Bus
// Altstadtrundgang Remscheid Lennep

PREIS AB 22 € pro Person (bei Buchung von Gruppen mit 40 Personen /
Preise für kleinere Gruppen auf Anfrage)

Optionales Zusatzpaket »Berg« (zusätzliche Kosten)
// Bergische Kaffeetafel
// Eintritt und Führung Museum für Frühindustrialisierung und Engelshaus
// Eintritt und Führung Wülfi ng Museum
// Eintritt und Führung Deutsches Röntgen-Museum


RITTERTOUR: Schaffner – Grafen – Erzbischöfe.
Wer ihm begegnet, schaut schmunzelnd genauer hin: Der
perfekt restaurierte Oberleitungsbus-Oldie aus dem Jahr 1959 –
ein ÜH-IIIs – bringt Nostalgie ins Straßenbild. Das historische
»Stangentaxi« fährt von dem historischen Ortskern Solingen-
Gräfrath bis zur Obus-Drehscheibe in Solingen-Burg und zurück.
Auf ungewöhnliche Weise lässt sich hier ein spannender Ausfl
ug individuell planen: Von der historischen Gräfrather Altstadt,
mitten durch die Solinger Innenstadt und weiter bis nach Solingen-
Burg. Spannend: Hier wird der Oldtimer auf der originalen
Drehscheibe zur Rückfahrt gewendet.
Lohnend ist ein Ausfl ug in das idyllische Unterburg oder der
Aufstieg zum trutzigen Schloss Burg. Wer es bequemer mag,
nimmt die Seilbahn und genießt den Ausblick. Gemütliche Einkehr
zwischendurch ist an vielen Orten möglich.
Hinweise: Der Bus hat 27 Sitzplätze. Aus Sicherheitsgründen können
keine Stehplätze angeboten werden.

LEISTUNGEN
Basispaket »Tal«
// Dreistündige Tour mit professioneller Reisebegleitung
// Fahrt mit dem Oldtimer-Bus
// Führung durch Solingen-Gräfrath
// Berg- und Talfahrt mit der Burger Seilbahn
// Besichtigung Außenanlage Schloss Burg

PREIS AB 31 € pro Person (bei Buchung von Gruppen mit 27 Personen /
Preise für kleinere Gruppen auf Anfrage)

Optionales Zusatzpaket »Berg« (zusätzliche Kosten)
// Eintritt und Führung Schloss Burg
// Bergische Kaffeetafel

STADTRUNDFAHRT: Durch Wuppertal mit dem Oldtimer-Bus.
Sie kennen Wuppertal schon aus der Schwebebahn-Perspektive?
Mit dem Oldtimer-Bus gibt es noch ganz andere Winkel zu
entdecken. Kundige Stadtführer berichten dabei nicht nur über
Historie und Gegenwart der Stadt im Tal der Wupper, sie kennen
auch die besten Adressen für Ihre weitere Entdeckungsreise.
Spannende Industriegeschichte und hochrangige Kultur:
Von beidem hat Wuppertal eine Menge zu bieten. Die Rundtour
zeigt zentrale Orte, wie das Historische Zentrum mit dem
deutschlandweit einzigartigen Museum für Frühindustrialisierung
und einer Ausstellung zu Leben und Werk von Friedrich
Engels, oder Oberbarmen, einst Zentrum einer fl orierenden
Textilindustrie. Sie führt vorbei am Opernhaus, der derzeitigen
Hauptspielstätte des weltberühmten Tanztheaters Wuppertal
Pina Bausch, und an seiner zukünftigen Heimat, dem denkmalgeschützten
Schauspielhaus, oder der Historischen Stadthalle,
die zu den prachtvollsten Konzerthäusern der Welt zählt. Sie
zeigt imposante Villenviertel und das grüne Wuppertal, etwa am
Zoo oder an den Barmer Anlagen. Und sie endet an einer alten
Badeanstalt, die sich vor einigen Jahren zum Wuppertaler Brauhaus
wandelte.

TERMIN: jeden Samstag von April bis Oktober
UHRZEIT: 14 – 15.30 Uhr
TREFFPUNKT: Bushaltestelle »Historisches Zentrum«, Friedrich-Engels-Allee

LEISTUNGEN
// 90 Minuten begleitete Rundfahrt mit dem Oldtimer-Bus
// Eintritt Historisches Zentrum Wuppertal
// Brauhaus-Gutschein (wahlweise ein Bier, ein Softdrink oder eine Brezel)
// VRR KombiTicket

PREIS 14,50 € Erwachsene / 7 € Kinder
(auch für Gruppen bis zu 40 Personen buchbar)

 

Weitere Informationen und Anmeldung

Bergische Tour, Wuppertour, Tuchmachertour & Wuppertaler Stadtrundfahrten

Wuppertal Marketing GmbH / Wuppertal Touristik
Kirchstr. 16, 42103 Wuppertal
Tel. 0202 / 563 - 2270
wuppertaltouristik@wuppertal-marketing.de

Rittertour
Bergisches Land Tourismus Marketing e.V.

Kölner Str. 8, 42651 Solingen
Tel.  0212 / 88 16 06 - 65
info@die-bergischen-drei.de


Allgemeine Geschäftsbedingungen


Suche