Bergische Museumsbahnen

Rumpelnd und quitschend mitten durch den Wald

Natur und Technik Hand in Hand –das ist das Motto des Straßenbahnmuseums auf seiner  Strecke durchs Kaltenbachtal. Tatsächlich lässt die Fahrt mitten durch Wälder und über die "Gebirgsstrecke" hoch nach Möschenborn leicht vergessen, dass man sich hier inmitten einer dicht bevölkerten Industrielandschaft befindet.

Bis ins kleinste Detail original restauriert rumpeln und quitschen die alten Straßenbahnen  durch die Landschaft. Man kann unterwegs aussteigen, spazieren gehen, und den historischen Manuelskotten besuchen, in dem die Schleifer noch wie damals arbeiten.

Die Schienenstrecke durch das Kaltenbachtal, die Solingen mit Cronenberg verbindet,  wurde von der "Barmer Bergbahn AG" 1914 fertiggestellt. Bis in die 1930er Jahre transportierte die Straßenbahn auch Güter. Heute wird die 1969 stillgelegte Strecke vom Verein  "Bergische Museumsbahnen e.V." betrieben, der historische Fahrzeuge beschafft, aufarbeitet und den Fahrbetrieb organisiert. Der Betriebshof des Straßenbahnmuseums an der Kohlfurther Brücke in Wuppertal kann regelmäßig samstags besichtigt werden, der Fahrbetrieb läuft von April bis Oktober.

Kontakt

Bergische Museumsbahnen e.V.
Betriebshof: Kohlfurther Brücke 57
42349 Wuppertal
www.bmb-wuppertal.de

Telefon: +49 (0) 202 / 47 02 51

Suche