Landschaft und Kunst: Skulpturenpark Waldfrieden

Das gut 14 Hektar große Anwesen gehörte ursprünglich dem Wuppertaler Industriellen Kurt Herberts, der sich hier zwischen 1947 und 1950 eine zweigeschossige Villa errichten ließ. Das Baudenkmal fügt sich harmonisch in Landschaft und Naturraum ein, ist aber aus konservatorischen Gründen nicht öffentlich zugänglich.

Innerhalb des weitläufigen Geländes wird eine stetig wachsende Skulpturensammlung ausgestellt, die neben Plastiken von Tony Cragg auch Werke anderer namhafter Künstler der Gegenwart umfasst. Dank seiner Topographie ist das Gelände hervorragend geeignet, Skulpturen inmitten wechselnder landschaftlicher Verhältnisse zu präsentieren.

Der Besuch des Skulpturenparks lohnt zu jeder Jahreszeit. Im gläsernen Pavillon finden ganzjährig hochkarätige Wechselausstellungen und Kammerkonzerte statt. In den Sommermonaten erklingen im Park Open-Air Jazz- und Weltmusikkonzerte. Nach dem Rundgang verspricht ein Besuch im Café Podest kulinarische Genüsse. Das ehemalige Gärtnerhaus bietet auch größeren Besuchergruppen Platz.

Wechselausstellung im Pavillon des Skulpturenparks Waldfrieden

Kontakt

Skulpturenpark Waldfrieden
Hirschstraße 12
42285 Wuppertal

Telefon: +49 (0)20247898120
www.skulpturenpark-waldfrieden.de

Der Skulpturenpark Waldfrieden und das Café sind ganzjährig, von November bis Februar nur am Wochenende, geöffnet.

Veranstaltungskalender

Termine, Informationen, Buchung:   drei Städte // ein Programm

Hotelpakete Wuppertal

Wuppertal-Touristik
Schloßbleiche 40
42103 Wuppertal
Telefon: +49 (0)202 19 433, 5632270, 5632180 
Mail: touristik@wuppertal-marketing.de
www.wuppertalshop.de/hotelpakete

Montag bis Freitag: 9-18 Uhr
Samstag: 10-14 Uhr

Ausstellung im Kunstmuseum Solingen
Fotonachweis: Skulpturenpark Waldfrieden © Süleyman Kayaalp,

Search