Mit Pedalkraft über das Bahngleis

Knapp neun Kilometer lang führt die Strecke im oberen Tal der Wupper, zwischen Beyenburg und Radevormwald , mitten durch den Wald, über sieben Brücken und immer an der Wupper entlang.

Der Verein Wuppertrail macht das ungewöhnliche Fahrvergnügen möglich. Vier Jahre dauerte die Planung, 2009 fuhr die erste Draisine. Heute wird von April bis Oktober gefahren. Für einen Trail sollte man rund zweieinhalb Stunden planen, Sportliche schaffen es aber auch schneller.

Hier geht´s direkt zur Online-Buchung.

Informationen und Kontakt

Die Fahrradraisine lebt vom Engagement zweier Vereine: "Wuppertrail" organisiert den Fahrbetrieb, der Förderverein "Wupperschiene" sorgt für die Instandhaltung der Strecke.

Weitere Informationen
Wuppertrail

Kontakt, Termine und Buchung
Wuppertrail e.V.
Bahnhof Dahlhausen
Alte Ladestrasse
42477 Radevormwald 
www.wuppertrail.de

 

Ehrenamt Gastgeber

"Wuppertrail e.V." gehört zum "Netzwerk Ehrenamt Gastgeber" mit insgesamt mehr als 25 Vereinen und Interessengemeinschaften. Gemeinsames Anliegen ist es, Gästen zu zeigen, was die Region zu bieten hat - vor allem lebendige Industriekultur und damit eng verbunden Bewegung in Stadt und Landschaft.

Die ehrenamtlichen Gastgeber laden ein und nehmen mit auf Streifzüge in Stadt und Natur oder Zeitreisen mit historischen Verkehrsmitteln, sie zeigen, wie im Bergischen seit Jahrhunderten mit der Kraft des Wassers gearbeitet wurde, sie kennen alte Handwerkstechniken, sie erzählen uralte Geschichten und führen zu besonderen Orten. Authentisch und unverwechselbar stellen sie vor, was ihnen eine "Herzensangelegenheit" ist.

Geknüpft wurde das Netzwerk im Rahmen eines Projektes, das von der Bergischen Entwicklungsagentur GmbH getragen und mit Mitteln des Landes NRW und der EU gefördert wurde. 

Search